BERND KÜTTNER Heizung - Wärmepumpen - Klima

Aktuelles


_21.04.2012 Es ist etwas ruhiger geworden - zum Theme Luft-Wärmepumpen. Nach großer Anfangseuphorie auf Seiten der Industrie und einer breiten Skepsis in der Bevölkerung haben wir nun eine entgegengesetzte Situation. Die Industrieseite hat sich beruhigt. Die Produkte schießen nicht mehr wie Pilze aus dem Boden. Die Werbetexte sind nicht mehr so überschwänglich (unrealistisch). Die Kunden wollen die Wärmepumpe nun ohne große Wirtschaftlichkeitsberech-nungen haben. Die Frage ob Luft-Wärmepumpe überhaupt funktionieren kann oder ob nur Erdwärme wirklich sinnvolle Ergebnisse erzielt, hat sich längst zugunsten der Luftwärme entschieden. Die Verbrauchsunterschiede sind nur im Labor zu messen. Die Anschaffungskosten der Erdwärme und deren aufwendige Technik sind klar im Nachteil.
Die Anlagen, die ich in den letzten Jahren installiert habe, funktionieren störungsfrei und die Energiekosten sind so niedrig wie versprochen. Falls Sie keine laufenden aktuellen Meldungen auf meiner Seite sehen, liegt das an der praxistauglichen, weniger Veränderungen unterliegenden Technik. Die nächsten Jahre werden sich die Installationen häufen, bis der klassische Öl- oder Gasheizkessel ganz verschwunden sein wird. Das ist meine Prognose.
Bis dahin, Ihr Bernd Küttner...

_15.06.2010
Testbetrieb der neuen Wärmepumpe von Toshiba - Modell MMY-MAP0801HT8-E abgeschlossen.
Nach einem harten Winter und auch einigen sehr heißen Tagen kann ich diese Wärmepumpe ausreichend getestet meinen Kunden mit besten Gewissen empfehlen.
Das Gerät überzeugt mit hervorragender Heizleistung auch an sehr kalten Tagen, benötigt keinerlei elektrische Hilfen (Heizstab, Boiler) für den Heizungs- bzw. Warmwasserbetrieb. So haben wir ohne Heizstab die Warmwassertemperatur bis auf knapp 80 °C bringen können (im Test nutzten wir einen 300 L Schichtenspeicher). Die erreichten JAZen entsprechen den theoretischen Angaben, wenn die für die theoretischen Werte angegebenen Rahmenbedingungen eingehalten werden (Außentemperatur, Vorlauftemperatur). In der Praxis liegen diese Werte natürlich immer unter den Herstellerangaben! Das ist allerings jedem klar, der sich mit diesem Thema ernsthaft beschäftigt hat. Falls Sie weitere Infos möchten, melden Sie sich gern bei mir.

_16.05.2009 Neue Wärmepumpe von Toshiba - Modell MMY-MAP0801HT8-E mit
25 Kw Heizleistung läuft im Testbetrieb in Bad Schlema. Damit kann ich Ihnen Wärmepumpen in allen Leistungsbereichen mit 100% originaler Toshiba-Technik anbieten. Sie haben also die Wahl zwischen Direktverdampfung oder Luft-Wasser-Wärmepumpe.
Egal wofür Sie sich entscheiden. Sie erhalten eine Wärmepumpe mit modernster japanischer Technik: Invertergeregelt, ohne Heizstab, monovalent, effizient, kostengünstig!
Für Installationsfirmen, welche Ihren Kunden diese Technik anbieten möchten, biete ich ein spezielles Umbau-Kit an (Preis auf Anfrage).

_05.06.2009
Sachsen fördert den Austausch alter Heizkessel mit einer Art "Abwrackprämie von bis zu EUR 1.250 pro Heizkessel. Lassen Sie sich von mir zu den genauen Voraussetzungen beraten. Weitere Infos finden Sie hier: Merkblatt

_02.01.2009 Ich wünsche Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009!

_08.11.2008 Der Ölpreis ist wieder auf den Stand von Anfang 2007 gesunken. Der Heizölpreis ist nicht ganz so stark gefallen (erhöhte Nachfrage durch Kaufzurück- haltung im letzten Jahr), liegt aber ebenfalls auf dem Niveau vom Vorjahr.

_29.10.2008 Die Gaspreise sollen wieder sinken. Erste Meldungen diesbezüglich findet man z.B. hier. Da der Gaspreis an den Ölpreis gekoppelt ist, muss der Gaspreis mit einer Verzögerung von ca. 6 Monaten dem fallenden Ölpreis folgen.

_17.10.2008 Heute war ich auf der Chillventa - die Messe im Bereich Kälte- und Klimatechnik und neu(!) für Wärmepumpen.
Bei der letzten Veranstaltung vor zwei Jahren war vom Thema Wärmepumpen noch nichts zu sehen/hören. Dieses Jahr war dieses Thema von zentralem Interesse. Fast alle japanischen Hersteller von Klimageräten hatten nun ein Produkt für den Bereich Luft/Wasser im Angebot. Die Produkte sind vergleichbar mit meiner Lösung, unterscheiden sich jedoch in Bezug auf die Einsatzbreite und Kombinationsmöglichkeiten deutlich.

_31.12.2007
Die KfW fördert mit ihrem Programm "Erneuerbare Energien" auch ab 2008 (es stehen mehr Haushaltsmittel zur Verfügung als noch im Jahr 2007!) Ihre Investitionen in diesem Bereich [...]

_05.12.2007 Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung von erneuerbaren Energien veröffentlicht [...]


Seit 1987 installiere ich bei meinen Kunden Gas- und Ölheizungen. Doch bei einem Ölpreis von über 100 USD pro Barrel musste ich über Alternativen nachdenken, um meinen Kunden Lösungsansätze zu bieten.

Nun gibt es keine beste Lösung. Für jeden Kunden kann etwas anderes optimal sein. Dies hängt zum einen von der geografischen Lage ab. Zum anderen sind die bautechnischen Gegebenheiten ausschlaggebend (z.B. Neubau / Altbausanierung; Fußbodenheizungsanteil usw.)

Entscheidend sind aus meiner Sicht folgende Punkte:

  • Zuallererst gilt es den Wärmebedarf zu minimieren (Dämmung).
  • Danach sind die laufenden Heizkosten zu minimieren. Allerdings unter Beachtung der Investitionskosten.
  • Die technisch aufwenigere Lösung sollte nur eingesetzt werden, wenn es keine technisch einfachere, robustere Lösung gibt.
Aus diesen Überlegungen heraus, habe ich für meine Kunden ein Produkt gefunden, welches in vielen Fällen ein Optimum aus Heizkostenreduzierung und Anschaffungskosten bietet [...]